Kompostprobleme

Typische Probleme bei der Kompostierung und wie man sie behebt!

 

kompost stinktWas tuen, wenn die Tipps zum Kompost Anlegen zu spät kommen und der Kompost bereits falsch angelegt wurde? In der Regel entstehen hier unangenehme Probleme. Wie man die häufigsten Probleme behebt, klären wir im folgenden Artikel!

Kompost riecht faulig

Dieses Problem ist besonders unangenehm, weil nicht nur der Kompostierungsprozess nicht funktioniert, sondern ebenfalls die direkte Umgebung des Komposters in Mitleidenschaft gezogen wird.
Dieses Problem hat seine Ursache darin, dass der Kompost zu nass. Dadurch beginnt dieser zu faulen und verströmt einen unangenehmen Geruch.
Lösung:
Um das Problem zu lösen muss man den Kompost umsetzen (umschaufeln) und ihm mehr grobes Material (Reisig, Rinde, trockenes Sägemehl…) beimischen. Zusätzlich kann man den Komposter noch mit einer Plane abdecken. So verhindert man, dass zu viel Regenwasser den Kompost durchnässt und erhöht durch die zusätzliche Barriere die Temperatur des Komposts.

kompost schimmeltDer Kompost schimmelt

Wenn der Kompost Schimmelbildung zeigt ist dieser ganz klar zu trocken.
Lösung:
Der Kompost muss umgesetzt und etwas angefeuchtet werden. Aber Vorsicht! Nicht übertreiben sonst beginnt der Kompost zu faulen. Am besten mit dem Anfeuchten auch direkt etwas grobes Material wie beispielsweise gehäckselte Äste oder Sägemehl hinzugeben!

Ammoniakgeruch

Wenn der Kompost einen Ammoniakgeruch entwickelt, liegt dies an einem sehr hohen Nährstoffanteil im Kompost. Grundsätzlich sind viele Nährstoffe nicht schlecht aber das Verhältnis von Kompostmasse zu Nährstoffen muss stimmen um eine gute Kompostierung zu gewährleisten.
Lösung:
Dem Kompost sollten nährstoffarme Gartenabfälle, wie bspw. Sägemehl, kleine Holzstücke und Rinde, beigemengt werden!

Ratten und andere Nagetiere

Wer Besuch von Ratten bekommt, hat sich nicht an unsere Empfehlungstabelle für kompostierbare Materialien gehalten.
Lösung:
Gut darauf achten, was in den Komposter gegeben wird (siehe Tabelle). Vorallem keine Essensreste! Das Ungeziefer verschwindet dann von selbst wenn nichts mehr da ist, was ihr Interesse weckt.

fliegen kompostFruchtfliegen im Komposter

Fruchtfliegen sind einfach nur lästig! Sie treten dann auf wenn der Kompost zu schlecht belüftet ist und zu viele Küchenabfälle in den Kompost gegeben wurden.
Lösung:
Den Kompost umsetzen und die Küchenabfälle gut unter den restlichen Kompost mischen!

 

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Artikel bei euren Problemen helfen konnten! 🙂
Lasst gern einen Kommentar oder schaut euch den Rest der Webseite an!

1 Kommentar

  1. Bernhard Bernhard
    30. März 2017    

    Bei Ratten und Mäusen hilft es meist ein entsprechendes Gitter unter den Komposter zu legen. Dies hält die Nagetiere fern, erlaubt es aber Regenwürmer in den Kompost zu gelangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*